Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:


Per Smartphone oder Tablet kann der Händler ein Display am Eingang oder im Schaufenster steuern, um den Zugang zu erlauben oder um Geduld zu bitten.

Eno bietet kostenlose Zutrittssteuerung für den PoS

Der ITK-Distributor ENO unerstützt ab sofort seine Handelspartner dabei, die Zahl der Kunden im Geschäft zu kontrollieren. Mit der Lösung können Händler den Kunden-Zutrittsfluss am Eingang per Smartphone oder Tablet sekundenschnell regeln. Dazu ist nicht mehr als ein Anruf oder eine Mail erforderlich.


Die Zugangskontrolle funktioniert ganz einfach. Der Händler benötigt lediglich ein Smartphone, das er z. B. am Tresen bedient und damit ein Display im Eingang oder Schaufenster steuert. Dort wird dann deutlich in grün „Bitte treten Sie ein“ oder in rot „Bitte warten Sie kurz“ signalisiert, ob der Kunde das Geschäft betreten darf oder nicht. So hat der Händler eine professionelle digitale Lösung, für die er keinen Cent investieren muss, denn das System funktioniert auf jedem vorhandenen Gerät.

„Wir haben in den Gesprächen festgestellt, dass unsere Händler eine einfache, aber plakative sichtbare Lösung für die Zugangssteuerung benötigen”, erklärte Jörg Wolters, Leiter Vertrieb Handel bei ENO. „Das haben wir jetzt ganz schnell mit einem Partner umgesetzt, und das Interesse ist riesig,“

Über diese kostenlose Lösung erfahren interessierte Händler mehr unter https://www.eno.de/wir-sind-da.

Mit der Möglichkeit, die Läden wieder zu eröffnen, müssen Händler auch zahlreiche Hygiene- und Abstandsregeln beachten. Am Tag nach Bekanntgabe der ersten Lockerungen hat ENO dehalb Pakete mit Fußbodenaufklebern an seine Händler verschickt. Auch ein umfangreiches Portfolio von Postervorlagen, Informationsblättern, Social Media Content sowie Hygieneartikeln im Shop war umgehend verfügbar.

zu allen aktuellen Meldungen