Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

7. Januar 2020


LG TVs übertreffen Standards für 8K Ultra HD

LG Electronics hat bekanntgegeben, dass seine Fernseher die weltweit ersten sind, welche die strengen Anforderungen der Consumer Technology Association (CTA) an 8K Ultra HD erfüllen. Die offizielle 8K Ultra HD-Kennzeichnung und das entsprechende Logo wurden von der US-amerikanischen CTA entwickelt. Sie soll als klare Definition Einzelhändlern und Verbrauchern bei der einfachen Identifikation von Produkten helfen, die die 8K Ultra HD-Anforderungen erfüllen.


LGs Real 8K Fernseher, die erstmals auf der CES 2020 vorgestellt werden, erfüllen die spezifischen Anforderungen der CTA – einschließlich der Anforderungen an Auflösung, digitale Eingänge, HDR, Upscaling, Farbtiefe und Messmethodik.
 
Die auf Kontrastmodulation (Contrast Modulation, CM) basierenden Messrichtlinien besagen, dass die Auflösung einen minimalen CM-Schwellenwert von 50 Prozent bei mindestens 33 Millionen aktiven Pixeln erreichen muss, um sich als 8K UHD zu qualifizieren. Auch andere Branchengremien für Normierung – beispielsweise die International Organization for Standardization – verwenden die Kontrastmodulation als Benchmark für die Industrie, heißt es in einer Pressemitteilung.
 
Ab Januar 2020 wird jeder LG 8K TV das 8K UHD-Logo der CTA tragen. Die neuen 2020er Modelle werden in zwei Kategorien angeboten: Als OLED (LG SIGNATURE OLED 8K) und als LCD (LG 8K NanoCell TV).
 
Unabhängige Untersuchungen durch die globale Produktprüfungs- und Produktzertifizierungsorganisation Intertek bestätigten, dass der 75-zöllige LG NanoCell 8K TV die von ICDM festgelegten CM-Messanforderungen mit beeindruckenden 90 Prozent Kontrastmodulation horizontal und 91 Prozent Kontrastmodulation vertikal weit überschreitet. Mit dem VDE (Verband Deutscher Elektrotechniker) hat ein weiterer führender internationaler Prüfdienstleister nahezu identische CM-Ergebnisse bekanntgebeben.

zu allen aktuellen Meldungen