Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

TV-Plattform Diveo macht dicht

Die hybride TV-Plattform Diveo wird zum 30. November eingestellt. Das gab der von M7 Deutschland betriebene TV-Dienst seinen Abonnenten bekanntm, eine offizielle Presseerklärung gibt es nicht. Der Münchener Dienst HD Plus nutzt dagegen die Gelegenheit, den Diveo Kunden ein Cashback-Angebot zu machen. Dabei gibt es bis zum 15. Dezember 2019 das HD+ Modul zum halben Preis, das HD+ Sender-Paket ist für sechs Monate inklusive. Um das Angebot zu nutzen, bestellen Diveo Kunden das Modul für 79 Euro im HD+ Webshop. Wenn sie das Diveo-Modul oder die Diveo Set-Top-Box an HD Plus schicken, erhalten sie 39,50 Euro erstattet.


Diveo Kunden, deren Vertrag erst Ende November ausläuft, müssen dabei nicht für zwei HD Angebote gleichzeitig zahlen, denn sie können jetzt kaufen, HD+ erst am 1. Dezember aktivieren und danach das Diveo Modul bzw. die Set-Top-Box an HD+ schicken.

Wie der Informationsdienst infosat.de berichtet, will die M7 Group ihr B2B-Geschäft für Kabel- und IPTV-Märkte in Deutschland weiterführen. Ob die Einstellung von Diveo, wie infosat.de vermutet, mit der Übernahme der M7 Group durch den französischen TV-Betreiber Canal+ zusammenhängt, lässt sich zumindest kurzfristig nicht verifizieren.

zu allen aktuellen Meldungen