Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

6. September 2019


Zwei neue Philips OLED+ Fernseher auf der IFA

Mit zwei neuen OLED+ Flaggschiff-Modellen will TP Vision die positive Entwicklung von Philips TV in diesem Jahr weiter beschleunigen. Beide Neuheiten zeichnen sich dank der Zusammenarbeit mit dem Audio-Spezialisten Bowers & Wilkins durch hervorragende Klangqualität aus, die beim neuen OLED+984 sogar audiophiles Niveau erreicht.


Die neuen Philips OLED+ Modelle bieten nicht nur mehr Klang-, sondern auch mehr Bildqualität. Denn die dritte Generation des P5 Prozessors bringt die einzigartige -Perfect Picture Technologie der Philips TVs noch einmal auf ein höheres Niveau. Dazu kommt bessere HDR-Leistung sowohl bei HDR10 und HDR10+ Signalen als auch – zum ersten Mal – die Verbesserung von Dolby Vision-kodiertem dynamischem HDR-Content. Die Geräte bieten mit der Android Pie Smart TV Oberfläche hohen Bedienkomfort und sind mit inte-griertem Google Assistant sowie Alexa Skill für Sprachsteuerung ausgestattet. Beide Modelle haben einen Subwoofer-Ausgang.

Eine besondere Rolle im Philips OLED-TV Sortiment ist für den neuen OLED+984 reserviert. Nach Angaben seines Herstellers ist er mit dem fortschrittlichsten Soundsystem ausgestattet, das jemals zu einem Fernseher gehörte. 

Um ein audiophiles Niveau der Tonwiedergabe sicherzustellen, wurde das Lautsprecher-System separat unter dem Fernseher angebracht. Von dort aus gibt es nicht nur Dialoge mit räumlicher Wirkung wieder, sondern füllt das ganze Zimmer auch mit erstklassigen Klängen. Um das möglich zu machen, haben die Entwickler von Bowers & Wilkins spezielle Lautsprecher-Technologien eingebaut. So befinden sich im Gehäuse des Sound-systems je eine separate Einheit links, rechts und in der Mitte; davor steckt jeweils ein 100 mm messender Mittel-/Basstöner. Die Hochtöner sind in der Mitte oben und an den Seiten rechts und links separat montiert. So werden sie nicht von den größeren Lautsprechern beeinflusst und geben die hohen Frequenzen mit außerordentlicher Klarheit wieder. Für noch mehr Bass-Fundament ist ein Subwoofer erhältlich.

Ergänzt werden die mechanischen Sound-Technologien durch einen hochwertigen Dolby Decoder mit Virtual Atmos, dessen raumfüllender Klang zusammen mit dem vierseitigen Ambilight des Gerätes vor allem bei Filmen und Musikübertragungen eine geradezu spektakuläre Atmosphäre im Raum erzeugt. Das Gerät ist in 65 Zoll voraussichtlich ab September 2019 verfügbar.

Auch die in Bildschirmgrößen von 55 und 65 Zoll ebenfalls ab September erhältliche OLED+934 Serie ist mit einer separaten Lautsprecher-Einheit ausgestattet, die gemeinsam mit einem minimalistischen Metallelement als Standfuß fungiert. Alternativ kann das Gerät auch an der Wand montiert werden.

Das mit Kvadrat-Stoff bespannte Gehäuse aus glasfiber-verstärktem ABS ist nicht nur mit internen Rippen zur Vermeidung unerwünschter Resonanzen ausgestattet, sondern bietet doppelt so viel Platz für Lautsprecher wie das Soundsystem des erfolgreichen OLED+903. So konnten die Toningenieure nicht nur vier 30 mm Mittel-töner, zwei entkoppelte Tweeter und einen mittig angebrachten 80 mm Subwoofer unterbringen, sondern auch zwei nach oben gerichtete 50 mm Dolby Atmos Einheiten. Dadurch wird der OLED+934 zum ersten Philips TV mit 2.1.2 Dolby Atmos Unterstützung. Das Gerät erkennt und decodiert Dolby Atmos Signale automatisch und kann auch konventionelle Inhalte verbessern, um einen -besonders räumlichen Klang zu erzeugen, dessen Wirkung durch das dreiseitige Ambilight des Gerätes unterstützt wird.

zu allen aktuellen Meldungen