Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

5. September 2019

Neuheiten von Bosch Smart Home auf der IFA

Bosch Smart Home präsentiert auf der IFA drei Neuheiten, die das Leben zu Hause nicht nur smarter, sondern auch sicherer machen sollen. Dazu gehören die Integration der Google Sprachsteuerung, ein Raumthermostat zur Steuerung der Fußbodenheitung und ein Rauchwarnmelder, der über die Bosch Smart Home App gesteuert werden kann.


Neben der Steuerung über Amazon Alexa können dank der Integration der Google Sprachsteuerung einzelne Komponenten und Szenarien im Bosch Smart Home System gezielt angesteuert werden, z. B. bei der Steuerung der Raumtemperatur. Bei Kunden mit einem Android-Smartphone ist die Google Assistant App bereits vorinstalliert. iOS-Nutzer können sich die entsprechende App kostenlos im App Store herunterladen. 

Mit dem Bosch Smart Home Raumthermostat für Fußbodenheizungen können jetzt alle kabelgebundenen, wasserführenden Fußbodenheizungen bequem und einfach gesteuert und Heizzyklen für jeden Raum individuell eingestellt werden – direkt am Gerät, per Sprachbefehl oder von unterwegs via Smartphone. Ist niemand zu Hause und wurde vergessen, die Heizung auszustellen, kann über das Smartphone aus der Ferne nachgeholt werden. Und ist man auf dem Heimweg, kann man mit nur einem Fingertipp über das Smartphone die Raumtemperatur voreinstellen.

Der Twinguard Rauchwarnmelder mit Luftgütesensor kann ab sofort in das Bosch Smart Home System integriert und über die Bosch Smart Home App gesteuert werden. Die Systemintegration des Twinguards erfolgt nach Angaben von Bosch automatisch durch das Update der Bosch Smart Home App und ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Im Brandfall verläuft die automatische Alarmweitergabe über alle Rauchmelder, die sich im selben Netzwerk befinden. So werden im Notfall alle Bewohner alarmiert. Der Alarm wird automatisch auf das Smartphone weitergeleitet und informiert per Push-Nachricht.

zu allen aktuellen Meldungen