Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

12. Juli 2019

Fünf neue NanoCell-Fernsehgeräte-Serien von LG

Unter der Bezeichnung NanoCell-TV hat LG fünf LCD-TV-Modellreihen eingeführt, die mit NanoCell-Technologie und LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind. Sie sind in den Größe 49 bis 75 Zoll erhältlich.


Die NanoCell-beschichteten IPS-Panels der neuen LCD-Modellreihen garantieren nach Herstellerangaben beste Bildqualität mit bestechenden Farben und Kontrasten – egal, ob man direkt vor der Bildschirmmitte des TV-Geräts oder aber (weit) seitlich links oder rechts davon sitzt.

Der gegenüber dem Vorgänger weiter verbesserte Prozessor Alpha7 Gen2, der in den Geräten der NanoCell-Modellreihen SM98, SM90, SM86 und SM85 integriert ist, beurteilt die Qualität der Signalquelle auf der Basis von Deep-Learning-Algorithmen und wählt das am besten geeignete Interpolations-Verfahren für eine optimale Bildwiedergabe aus. Diese Funktion wird als „AI Picture“ bezeichnet

Zur verbesserten Darstellung tragen zudem True Color Accuracy (173 LUT) und die vierstufige Rauschreduzierung bei. Die intelligente Soundverarbeitung rechnet nicht nur herkömmlichen 2.0-Stereoton auf überzeugenden virtuellen 5.1-Surround-Sound mit weiter Bühne hoch, sondern kann neben der KI-basierten Klangoptimierung auch auf Dolby Atmos-Decoding zurückgreifen. Der Alpha7-Prozessor der zweiten Generation sorgt zudem für eine klare Sprachwiedergabe – beispielsweise in Filmdialogen oder Nachrichtensendungen.

Lediglich bei der NanoCell-Einsteiger-Serie SM82 mit Bildschirmdiagonalen von 65, 55 und 49 Zoll kommt ein „normaler“ Quad-Core-Prozessor zum Einsatz. Dieser unterstützt 4K Active HDR und DTS Virtual:X Surround Sound; auf „AI Picture“ und „AI Sound“ sowie Dolby Vision und Dolby Atmos müssen seine Besitzer verzichten. Er bietet jedoch den gleichen Hauptvorteil wie seine großen Geschwister – nämlich exakte Farbreproduktion.

Die neuen TVs von LG bieten den Verbrauchern ein intuitiv nutzbares Home Dashboard, über das alle ans TV-Gerät angeschlossenen Geräte – Media-Player und Audiogeräte, Mobilgeräte wie Smartphones und zahlreiche smarte Geräte im Haushalt – von einer gemeinsamen Oberfläche aus komfortabel und unkompliziert bedient werden können.

Darüber hinaus verfügen alle 2019er NanoCell-TV-Geräte mit webOS 4.5 bereits über den integrierten Google Assistant. Nach einem im Juni 2019 ausgerollten Software-Update ist auch Amazon Alexa in die TVs integriert: Besitzer können ihren Geräten Fragen stellen, Smart-Home-Anwendungen steuern, auf eine der über 90.000 Alexa Funktionen zugreifen. Ein separates externes Gerät wird dabei nicht benötigt. Natürlich lässt sich das TV-Gerät auch in eine bestehende Alexa-Infrastruktur einbinden und darüber steuern. Alexa wird aktiviert, indem der Nutzer die Amazon Prime-Taste auf der Fernbedienung länger als zwei Sekunden gedrückt hält. Vor der ersten Nutzung ist einmalig eine Verbindung mit dem persönlichen Amazon-Konto einzurichten.

Hinzu kommt die Unterstützung für Apple AirPlay 2 – ebenfalls als Software-Update im Laufe des Jahres. Dann können Benutzer iTunes und andere Videos sowie Musik und Fotos direkt von ihren Apple-Geräten auf ihrem LG NanoCell-TV abspielen.

Je nach Modell und Größe sind die neuen NanoCell-TVs zu Preisen zwischen 999 Euro und 2.999 Euro (jeweils UVP) erhältlich.

zu allen aktuellen Meldungen