Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

18. Januar 2019


Gerald Berchtenbreiter

Personelle Veränderungen bei Severin

Zum Jahresstart ist Gerald Berchtenbreiter neuer Head of Sales National bei Severin. Berchtenbreiter bringt über 30 Jahre Vertriebserfahrung mit. Zuvor war er unter anderem bei der EK/servicegroup und bei Rewe toom Baumärkte als Vertriebs- und Verkaufsleiter tätig. Zu Severin wechselt er von der Möbel Pilipp Einrichtungs GmbH, wo er die Geschäftsführung Vertrieb verantwortete.


Als Markenvertriebsleiter soll Berchtenbreiter die strategische Neuausrichtung maßgeblich mitgestalten und für Kontinuität in der Zusammenarbeit mit den Handelspartnern sorgen.

Auch auf regionaler Vertriebsebene baut Severin das Team Head aus: Martin Leske ist ab dem 2. Januar 2019 der neue Regionalleiter für den Bereich Nordrhein-Westfalen. In seinen vorherigen Positionen war er zuletzt für Home Entertainment LG Electronics tätig und verfügt über fundierte Branchenerfahrung und ausgezeichnete Kontakte zu den Einkaufskooperationen.

Bereits seit dem 1. Dezember 2018 ist Thomas Hintz als neuer Teamleiter für die IT Infrastruktur bei Severin zuständig. Ziel ist es, die Kompetenz im Bereich Data Analytics auszubauen und neue Tools einzuführen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Markenneuausrichtung von Severin erfordere es, die Unternehmensorganisation anzupassen, um die Bedürfnisse des Marktes optimal bedienen zu können, heißt es weiter. In diesem Zuge wurde mit dem Product Category Team eine neue Unit geschaffen. Sebastian Blome, der bereits seit vier Jahren das Produktmanagement bei Severin verantwortet, übernimmt die Postion des Category Managers.

Neben der internen personellen Weiterentwicklung setzt Severin zudem auf externe Verstärkung: Neu im Team ist der Category Manager Sven Buschmann, der zum 1. November 2018 von Hama zu Severin gewechselt ist. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung und war unter anderem für die Metro Group Buying tätig.

„Unsere Friends-for-Life-Familie bekommt Zuwachs durch echte Branchenkenner und versierte Experten. Genau das brauchen wir aktuell im Rahmen unserer Neuausrichtung“, so Severin Geschäftsführer Christian Strebl. „Aber natürlich ist das seit vielen Jahren gewachsene Mitarbeiter-Potenzial, das bereits im Unternehmen liegt, ein riesiger Schatz. Umso mehr freut es mich, dass wir dieses Potenzial so erfolgreich nutzen und weiterentwickeln können.“



zu allen aktuellen Meldungen