Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

27. November 2018


Durch die unverwechselbare Stimme des Unterhaltungskünstlers Friedrich Liechtenstein werden die Kunstwerke zu einem besonderen Erlebnis.

UHD1 by HD+ und Tele 5 HD zeigen Neuauflage von 1000 Meisterwerke

Der UHD-Sender UHD1 by HD+ sowie Tele 5 HD bringen eine Neuauflage der legendären Kunst-TV-Reihe 1000 Meisterwerke heraus, die zuerst von 1981 bis 1994 im Fernsehen lief. Die Sender holen ab dem 2. Dezember jeweils sonntags gegen 20:05 Uhr fünf berühmte Gemälde vor die Kamera, um sie durch eine Verbindung von Bild und Ton zu einem besonders sinnlichen Erlebnis zu machen. Dafür leiht der Unterhaltungskünstler Friedrich Liechtenstein der Sendung das charakteristische Timbre seiner Stimme.


Die Kunstwerke wurden in modernster UHD-Qualität bis ins kleinste Detail neu abgefilmt. Durch die hohe Auflösung von UHD können die Zuschauer feine Details und delikate Farbabstufungen so gut erkennen, als ob sie im Museum direkt vor dem Kunstwerk stehen.

In der Premiere am 2. Dezember ist Franz von Lenbachs „Selbstbildnis mit Frau und Töchtern“ zu sehen, dann folgen im Wochentakt Franz von Stucks„Salome“, „Der Tiger“ von Franz Marc, Alexej von Jawlenskys „Meditation“ und zum vorläufigen Abschluss die „Improvisation III“ von Wassily Kandinsky.

„Manchmal muss man neue Wege gehen, um den Zuschauern zu zeigen was ihr UHD-Fernseher alles kann”, kommentierte Timo Schneckenburger, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei HD+. „1000 Meisterwerke war schon immer ein ganz besonderes Format für Kunstliebhaber. Wir haben es aus der Kiste geholt und auf Hochglanz poliert. Die Bildqualität in Kombination mit Friedrich Liechtenstein als Sprecher macht das Format zum echten Kultobjekt, und nicht nur zum besonderen Leckerbissen für Kunstliebhaber, ohne das ursprüngliche Konzept und den Anspruch zu verändern.“

Produziert wird die Neuauflage, wie auch schon die Ursprungsproduktion, von Monarda Arts.

zu allen aktuellen Meldungen