Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

27. Februar 2018


Der Wassersensor benötigt keine Steckdose und kann an praktisch jedem Ort angebracht werden.

Neuer Gigaset elements Smart Home Wassersensor

Gigaset erweitert die elements Sicherheitslösung mit dem batteriebetriebenen Wassersensor „water“, der Schäden und Kosten durch übergelaufene Badewannen, undichte Waschmaschine oder undichte Rohre vermeiden kann. Die zweiteilige Komponente ist leicht zu installieren und kann flexibel angebracht werden.


Das Smart Home Alarmsystem von Gigaset ist auf den ganzheitlichen Schutz der Wohnraums ausgelegt und kann zur Sicherung des Eigentums vor Einbruch, Rauch, Feuer und Wasser eingesetzt werden. Es arbeitet mit dem besonders sicheren und energie-effizienten DECT-ULE Standard. Mit dieser Technik wird auch der kompakte (55 x 55 x 27 mm) und leichte (49 g. inkl. Batterie) Wassersensor in das System eingebunden. Die mitgelieferte Batterie hat laut Hersteller eine Lebensdauer von circa fünf Jahren.

Da der Wassersensor ohne Steckdosen auskommt, kann an nahezu jedem Ort angebracht werden. Die Lösung besteht aus zwei Teilen, die mit einem 1,5 Meter langen Kabel verbunden sind: zum einen die Funkeinheit, die mit Klebestreifen in einer Höhe von 1 – 1,3 Metern angebracht wird. Sie beherbergt Batterie, Sender und Empfänger und misst auch die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Die andere Komponente ist der eigentliche Wasserdetektor, der auf dem Boden positioniert wird. Sobald die zwei Kontakte an der Unterseite mit Wasser in Verbindung kommen, löst ‘water‘ lokal einen Alarmton aus; zudem wird der Nutzer mit einer Push-Nachricht auf dem Smartphone sofort über das Risiko informiert.

„Wasser stellt neben Feuer und Gefahr durch Einbrüche eines der drei Elementar-Risiken dar, denen wir mit unserer Lösung aktiv begegnen und so für mehr Komfort und Sicherheit bei unseren Nutzern sorgen”, erklärte Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations der Gigaset AG. „Mit unserer Smart Home Lösung kann man binnen Minuten für ein gutes Gefühl sorgen.“
         
Der neue Gigaset Wassersensor schützt nicht nur vor Wasserschäden, sondern informiert auch über die Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit am Installationsort. In der „water“ Übersicht der Gigaset elements App kann der Kunde diese Werte kontrollieren, um Schimmel vorzubeugen und das Heizverhalten anzupassen. Im zweiten Quartal 2018 soll der Gigaset Wassersensor zudem die Gigaset Alarmsirene direkt ansteuern können. Das ist ein sinnvolles Feature für Kunden, die bereits die Alarmsirene in ihrem System verwenden oder in größeren Häusern leben.

Der neue Gigaset Wassersensor ‘water‘ ist ab sofort zum Preis von 59,99 (UVP) erhältlich. Der Einsatz des Wassersensors setzt ein installiertes Gigaset elements Alarmsystem voraus.

zu allen aktuellen Meldungen