Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

23. Februar 2018

ElectronicPartner setzt Wachstumskurs in 2017 fort

Mit einem Zentralumsatz von 1,695 Milliarden Euro in Deutschland und in den europäischen Landesgesellschaften schließt ElectronicPartner das Geschäftsjahr 2017 mit einem Plus von 2,5 Prozent ab. Dabei entfallen 1,310 Milliarden Euro (+ 2,6 Prozent) auf den Kernmarkt Deutschland. Die Niederlande, Österreich und die Schweiz erwirtschafteten 385 Millionen Euro und verbesserten sich damit gegenüber 2016 um 2,1 Prozent.


„2017 hat ElectronicPartner 80jähriges Bestehen gefeiert. Unser Jubiläumsjahr erneut mit einem Umsatzplus abzuschließen, ist aus zwei Gründen ein großartiger Erfolg. Zum einen zahlen sich viele Konzepte, in die wir in den letzten Jahren investiert haben, aus – sei es die EP:Qualitätsoffensive oder das Start-Up Netzwerk growr. Zum anderen hat sich das Wettbewerbsumfeld in der Vergangenheit immer weiter verschärft. Wir ergänzen unsere Erfahrung und unsere gesunde Unternehmensstruktur mit innovativen Ideen, um erfolgreich zu agieren – das gelingt uns zum wiederholten Mal“, ordnete ElectronicPartner Vorstand Karl Trautmann das Ergebnis ein.

Obwohl der Kanal Fachhandel laut GfK in 2017 erneut einen Rückgang von einem Prozent verbuchen musste, konnte die Marke EP: erneut um 3,4 Prozent wachsen. Mit neuen Ansätzen zu den Themen Weiterbildung und Unternehmensnachfolge soll der Vorsprung im Markt auch im laufenden Jahr gehalten werden.

Rund 16 Monate nach dem Start machen sich die online induzierten Umsätze des Shops immer stärker bei Medimax bemerkbar. Als wichtiger Frequenzbringer hat sich die Reservierungsfunktion etabliert. Mit einer Abholungsquote von über 50 Prozent schlägt sie die Brücke zwischen Web und PoS. 2018 steht bei der Fachmarktlinie mit deutschlandweit 130 Standorten unter dem Motto „Wir feiern Medimaximal“. Der 30. Geburtstag der Marke ist Mittelpunkt einer aufmerksamkeitsstarken Verbraucherkampagne.

Neben den eigenen Marken haben sich auch die Beteiligungen von ElectronicPartner vielversprechend entwickelt. Vor allem die SH Telekommunikation Deutschland GmbH hat sich als Dienstleister für das Mobilfunkgeschäft der gesamten Verbundgruppe erfolgreich etabliert und kann einen Wachstumssprung auf erstmals über 500 Millionen Euro Umsatz verzeichnen, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Die Fußballweltmeisterschaft und 30 Jahre Medimax sind nur zwei positive Impulse, die das Geschäftsjahr 2018 prägen werden. Unsere drei wichtigsten Marken haben ihr Profil geschärft – wir sind bereit, erneut die Herausforderungen unserer Branche anzugehen. Mit dem Siegeszug der Sprachsteuerung oder der zunehmenden Vernetzung gibt es für den Handel 2018 spannende Themen“, prognostizierte Karl Trautmann.

zu allen aktuellen Meldungen