Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

11. Januar 2018


Technics SL-1000R

Technics erweitert Produktsortiment zur CES

Technics erweitert zur CES sein Line-up an High-end-Audiokomponenten um zwei neue Modelle der Referenzklasse: den direktgetriebenen Plattenspieler SP-10R sowie das komplette Plattenspielersystem SL-1000R. Herzstück des Technics SP-10R ist ein Direktantriebsmotor mit eisenkernlosem Doppelspulen-Stator und Zwillingsrotor. Der Motor ist mit jeweils neun Spulen auf jeder Seite des Spulenträgers ausgestattet und verfügt über eine zwölfpolige Ansteuerung.


Im Plattenteller des SP-10R kommen Wolfram-Gewichte mit einem besonders hohen spezifischen Gewicht zum Einsatz. Diese sind in den äußeren Rand eines 10mm starken Messingauflagetellers eingebettet, der wiederum mit dem Hauptteller aus Aluminiumdruckguss verbunden ist. Auf die Unterseite des Aluminiumtellers ist zudem eine schwingungsdämpfende Schicht aus Kautschuk aufgebracht. Um unerwünschtes Rauschen und Vibrationen zu vermeiden, ist die Steuereinheit des SP-10R zudem vom Hauptchassis getrennt. Für die Kommunikation zwischen Haupt- und Steuereinheit greift der SP-10R ebenfalls auf ein besonders rauschresistentes System zurück.

Für die Abtastung aller Informationen in der Plattenrille sind die neuen Technics Referenzplattenspieler mit einem statisch ausbalancierten S-förmigen Universaltonarm mit einem leichten, aber hoch dämpfenden Armrohr aus Magnesium ausgestattet. Bei der kardanischen Lagerkonstruktion werden Lager mit ultimativer Präzision verwendet. Bei der Tonarm-Innenverkabelung kommen Litzendrähte aus sauerstofffreiem Kupfer (OFC) zum Einsatz. Auf diese Weise wird das vom Tonabnehmer abgetastete Musiksignal in keiner Weise beeinträchtigt, die Musikaufnahme behält nach Herstellerangaben ihre volle Lebendigkeit.

Die Tonarmbasis ist fest an das Plattenteller-Chassis gekoppelt, wodurch die Charakteristika für die Abtastbedingungen zwischen der tonarmtragenden Konstruktion und den Plattentellerlagern jederzeit konstant bleiben. Zusätzliche Tonarm-Basen können optional erworben werden. Zudem lassen sich auch kurze oder lange Tonarmausführungen anderer Hersteller mit der Tonarmbasis verbinden. Inklusive des eingebauten Tonarms sind dabei bis zu drei Tonarme möglich.

Die Modelle sind ab Frühjahr 2018 verfügbar, eine unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.

zu allen aktuellen Meldungen