Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

3. Januar 2018

TCL ernennt zwei Key Account Manager für Deutschland

TCL, nach eigenen Angaben einer der führenden Hersteller von Unterhaltungselektronik in China und einer der größten TV-Hersteller der Welt, hat zwei neue Key Account Manager für Deutschland eingestellt. Hassan Akabbouz und Ivo Lokas verstärken das Vertriebsteam als Key Account Manager für Deutschland. Beide verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Unterhaltungselektronik-Branche und zeichnen verantwortlich für die Stärkung und den Ausbau der Beziehungen mit Hauptkunden.


Hassan Akabbouz, der vorher als Senior Sales Manager bei Sengled Europe tätig war, leitet ein Team von fünf Gebietsverkaufsleitern und ist für die strategische Entwicklung von Elektronikfachhändlern, wie Media-Saturn Deutschland verantwortlich. Aus seinen früheren Tätigkeiten bei Unternehmen wie LG Electronics, Twentieth Century Fox Home Entertainment und der Media-Saturn Holding verfügt Hassan Akabbouz über umfangreiche Erfahrungen im Account Management.

Ivo Lokas' Hauptaufgabe besteht darin, die strategischen Beziehungen zu bereits bestehenden Hauptkunden zu stärken und neue potenzielle Netzwerke zu erschließen. Sein Ziel ist es, das Bewusstsein sowie die Sichtbarkeit der Produkte von TCL und Thomson in Deutschland zu verstärken: „Ich freue mich sehr darüber, Teil der TCL Familie zu sein und TCL als globalen Technologieführer zu repräsentieren. Für die nächsten Jahre ist es unser Ziel, TCL in Deutschland als weltweit führende Marke für Unterhaltungselektronik zu etablieren“, so Ivo Lokas zu seiner Position im Unternehmen. Vor seiner Zeit bei TCL sammelte Ivo Lokas fast 15 Jahre Erfahrung bei der Medion AG, zuletzt als Key Account Manager im Bereich International Sales und war dort vor allem für die Bereiche eCommerce bzw. große deutsche Online-Kanäle wie Amazon und Otto verantwortlich.

Auch in den kommenden Jahren wird TCL eine langfristige Strategie verfolgen und stärker in Europa und seine deutsche Tochtergesellschaft investieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Dadurch sollen die konstante Weiterentwicklung, die Sichtbarkeit der Marke sowie die Wettbewerbsfähigkeit auf dem deutschen Markt sichergestellt werden, heißt es weiter.

zu allen aktuellen Meldungen