Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

19. Dezember 2017

Telekom Exklusivpartner-Programm 2.0 kommt gut an

Nachdem die Telekom im September 2016 ihr Shopkonzept für Exklusivpartner einführte, wurden jetzt teilnehmende Händler nach ihren Erfahrungen befragt. In den Interviews, an denen 25 Partner teilnahmen, die mindestens zwei Monate den neuen Shop betrieben hatten, zeigte sich eine große Zufriedenheit. Besonders gelobt wurden die deutlich verbesserte Produktpräsentation am Point of Sale und die einfache Beratung der Kunden, denen das gesamte Telekom Portfolio im Rahmen der integrierten Vermarktung angeboten werden kann. Auch die von der Telekom durchgeführten Schulungsmaßnahmen sowie die Betreuung durch Vertriebscoaches wurden sehr positiv bewertet.


Nach den Erfahrungen der Inhaber führt das Coaching zu einer deutlich strukturierteren, effektiveren und routinierteren Arbeitsweise ihrer Mitarbeiter und zu höheren Umsätzen. Die Teilnahme am neuen Programm wird einhellig als Chance zur Umsatzsteigerung und Imageverbesserung gesehen. Kein einziger der beteiligten Händler bereute eine Entscheidung. Im Gegenteil:Bereits nach wenigen Monaten stiegen die Umsätze spürbar an und führten trotz der nicht unerheblichen Investition zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen Lage.

„Es war unser Ziel, die Shopgestaltung auf eine erlebnisorientierte Produktpräsentation auszulegen”, sagte Karin Kranz, Leiterin Shop Management, Deutsche Telekom Privatkunden-Vertrieb GmbH. „Dementsprechend wichtig sind emotionale Inseln, die mittels eingehender Beratung und Digitalisierung ein persönliches Kundenerlebnis zum Ausprobieren wie Zuhause bieten. Unser Produkt Magenta Eins, das die beiden Welten aus Festnetz und Mobilfunk konvergent verbindet, lässt sich in diesem Shopdesign optimal beraten. Kurze Wege und eine attraktive Produktpräsentation ermöglichen es dem Verkäufer, schnell und überzeugend die Produktvorteile erlebbar zu machen. Hiermit haben wir ein Konzept entwickelt, das den Handel auf die Kundenanforderungen der Zukunft ausrichtet und ihn optimal in den Mix der verschiedenen Absatzkanäle integriert.“

Bis Ende 2017 will die Telekom rund 60 Shops im neuen Shopkonzept umgebaut haben. „Mit dem Fortschritt und dem Feedback unserer Partner sind wir sehr zufrieden und fühlen uns bestärkt, fortzufahren und die ‚integrierte Vermarktung‘ im Handel weiter zu treiben”, kommentierte Bijan Esfahani, Leiter Telekom Partner, Deutsche Telekom Privatkunden-Vertrieb GmbH. „Selbstverständlich nehmen wir auch die Anregungen unserer Partner sehr ernst und werden das Konzept auch weiter optimieren und um weitere Module ergänzen. Unser Ziel ist es, den Handel zu stärken und in die Zukunftsfähigkeit unserer Partner zu investieren.”

Ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes ist auch das Thema „Omni-Channel”. Dafür bietet die Telkom Partnern z. B. die Möglichkeit der Online -Terminvereinbarung an, mit der die Kunden über das Internet einen festen Beratungstermin mit dem Verkäufer vereinbaren können. „Das spart Wartezeit und sorgt für hohe Kundenzufriedenheitswerte”, erklärte Esfahani. „Bis Ende 2018 werden wir etwa 50 weitere Exklusivpartner 2.0 sowie 30 Fachmärkte im neuen Programm umgesetzt haben.“

zu allen aktuellen Meldungen