Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

21. November 2017


Wolfgang Breuer, CEO des freenet TV-Betreibers Media Broadcast.

freenet TV kommt weiter voran

Anlässlich des Welttags des Fernsehens am 21. November 2017 zieht freenet TV-Betreiber Media Broadcast eine positive Bilanz der Einführung von DVB-T2 HD seit Ende März dieses Jahres. Das neue Antennenfernsehen habe für ordentlich Bewegung in der deutschen Fernsehlandschaft gesorgt, erklärte das Unternehmen. Aktuell haben sich, den Angaben zufolge, bereits mehr als 875.000 Kunden für freenet TV entschieden; bis zum Jahresende sollen es 950.000 Nutzer werden.


„Mit dem Umstieg auf DVB-T2 HD und freenet TV haben wir eine der zukunftsweisenden Entwicklungen im TV-Markt der letzten Jahre realisiert”, kommentiert Wolfgang Breuer, CEO von Media Broadcast. „Nach dem gelungenen Start konnte auch die zweite Ausbauwelle Anfang November erfolgreich abgeschlossen und Millionen von weiteren Zuschauern der Zugang zu gestochen scharfen Bildern über Antenne ermöglicht werden. Unser Ziel ist es, das beste TV-Erlebnis für jedermann, zuhause und unterwegs zu bieten – mit der höchsten Bildqualität, der einfachsten Handhabung und dem besten Preis.“

Seit der Umstellung auf das neue Antennenfernsehen am 29. März 2017 bietet freenet TV kanal- und geräteübergreifend abwechslungsreiche, preisgünstige und hochaufgelöste Unterhaltung. Als einziger Anbieter in Deutschland bringt das TV-Angebot mit der entsprechenden Hardware auch internetbasierte Fernsehsender direkt in die Kanalliste und spricht damit vor allem die jüngere Generation an. Der Online-Zusatzdienst freenet TV connect ermöglicht Nutzern direkten Zugang zu weiteren 40 Sendern, Apps und Mediatheken. Mit diesem Leistungsprofil hat die connect Plattform inzwischen auch international Aufsehen erregt: Im Oktober wurde freenet TV für die beste technologische Innovation in Rom mit dem HbbTV Award ausgezeichnet.

zu allen aktuellen Meldungen